Sie befinden sich hier:  >  Home   >>  AMS Stützpunkte  >>  Segelrevier - Törnvorschläge  >>  Cres

Detailplan: Cres Marina und Stadt, Insel Cres

Insel Cres: die „lange Wilde" in der Kvarner Bucht

Die langgestreckte Insel Cres, zweitgrößte Insel in der Kvarner Bucht, ist dünner besiedelt und auch usprünglicher als ihr Nachbar Losinj, mit der sie durch eine Drehbrücke über einen nur 5 km breiten Kanal verbunden ist. Die Nord- und Ostküste ist gebirgig und kahl, während die geschützte Süd- und Westseite fruchtbar ist und eine üppige subtropische Vegetation aufweist. Ein besonderes Naturphänomen ist der fischreiche Vransko Jezero. Dieser knapp 6 qkm große Süßwasser-See im Zentrum der Insel liegt 68 m unter dem Meeresspiegel.

 

Die Stadt Cres an der Westküste, umgeben von Olivenhainen, Weinbergen und Pinienwäldern, lädt zum Bummeln ein. Vor allem rund um das Hafenbecken befinden sich zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Cafés sowie Supermarkt und Apotheke.

 

Besonderheiten der Insel sind seine Gänsegeier, die streng geschützt in der Gegend um das Dorf Beli leben. Mit etwas Glück kann man die majestätischen Tiere auf einer Wanderung beobachten.

 

Sehenswert ist das alte Bauerndorf Lubenice. Es thront 380 m hoch auf den Felsen über dem Meer. Von Cres-Stadt gelangt man per Bus zum Felsendorf. Von Lubenice führt eine Serpentinenstraße hinunter zu einem wunderschönen Badestrand.

 

Tipp: Jedes Jahr im Juli und August finden die Lubenicer Musikabende statt – tolle Atmosphäre.

 

Und auch sollte man wissen: Eine Insel-Spezialität ist Lamm aus der Peka. Das Fleisch wird mit allerlei Kräutern in einer Eisenpfanne gegart.

 

Die moderne Marina Cres befindet sich südlich der Stadt und verfügt über mehr als 450 Plätze. Von hier aus ist die Altstadt in ca. 15 Minuten zu Fuß erreicht.